7. August 2016

Frisch vom Markt

Nun ist es schon ein paar Wochen her, dass wir umgezogen sind. Nach und nach erkunden wir unsere neue Umgebung, probieren Cafés und Restaurants aus und entwickeln Gewohnheiten. Meine liebste davon ist es, jeden Samstag auf den Markt zu gehen und frische, regionale Lebensmittel einzukaufen. 


Man bekommt dort einfach alles - Gemüse, Obst, Kräuter, Blumen, Backwaren, Kuchen, Antipasti, Pesto, Honig, Kaffee, und und und. 
  



Es macht unglaublich viel Spaß an den Ständen entlang zu gehen und sich alles anzusehen. Es gibt nicht nur eine große Vielfalt an verschiedenen Waren, sondern auch an Farben. Mir macht das immer gute Laune und total Lust etwas frisches zu essen.



Nicht nur deshalb gehe ich viel lieber zum Markt als in den Supermarkt. Ich bezahle im Durchschnitt das Gleiche, die Lebensmittel sehen aber deutlich besser aus - nicht wie Klone - und halten meiner Erfahrung nach etwas länger. Wenn ich am Samstag alles besorge, muss ich maximal einmal unter der Woche Kleinigkeiten wie z.B. Tomaten nachkaufen. 


Ich finde es entspannend, draußen an der frischen Luft zu sein, nicht im Supermarkt mit Neonlicht und Begasung für das Gemüse. Für mich ein ganz anderes Shopping-Erlebnis.


Ein vor Ort gepresster Orangensaft zwischendurch oder ein Kaffee muss meistens sein. Es gibt zudem viele Stände mit kleinen Mahlzeiten, die auf dem Markt gegessen werden können. 
 So wird der Einkauf eher zu einer angenehmen Aktivität als zu einem stressigen "Muss".

***

Ich möchte diese neue Gewohnheit nicht mehr missen. Wo kauft ihr am liebsten ein?

***




Kommentare:

  1. Ich gehe auch super gerne auf den Markt, aber hier in Würzburg ist es schon so, dass man am Markt wesentlich mehr zahlt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schade. Gibt es in Würzburg viele verschiedene Märkte?

      Löschen